TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Softwareentwicklungspraktikum: DTNvis

SemesterSommersemester 2013 [ Andere Semester: Sommer 17 · Sommer 16 · Sommer 15 · Sommer 14 · Sommer 12 · Sommer 11 · Sommer 10 · Sommer 09 · Sommer 09 · Sommer 08 · Sommer 07 ]
IBR Gruppe(n)CM (Prof. Wolf)
ArtPraktikum
Dozent
PhotoProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Institutsleiter
wolf[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913288
Raum 138
Assistenten
PhotoDr. Julian Timpner
Ehemaliger Wissenschaftlicher Mitarbeiter
timpner[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
PhotoStephan Rottmann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
rottmann[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913154
Raum 118
HiwiSaskia Bellekom
Ort & Zeit

Übungstermine am IBR

Folgende Übungstermine im Workstationpool werden angeboten:

  • Mittwochs 13:15-14:45 Uhr
Beginn02.04.2013
Hörerkreis Studierende der Informatik, Wirtschaftsinformatik und Informations-Systemtechnik im vierten Semester
Inhalt

Für das diesjährige SEP soll eine Visualisierung für die Knoten in einem DTN (kurz für Disruption Tolerant Network) entwickelt werden. Es soll eine Software entstehen, die ausgehend von einem beliebigen Knoten sämtliche Nachbarn erfasst und darstellt. Dies soll über eine einstellbare Anzahl von Hops geschehen können, die die Ausdehnung des Graphen begrenzt. Sofern die Netzwerkkomponente auf einem der Knoten läuft, sollen von diesem detaillierte Informationen dargestellt werden. Dies kann die Anzahl der Nachbarn oder der Bündel im Speicher sein. Es soll die Möglichkeit bestehen, die dargestellten Daten um weitere Werte durch ein einfaches Interface zu erweitern.

Anycast

Um in weiteren Schritten die Daten nutzbar zu machen, soll einerseits die Möglichkeit bestehen, den Status des Netzes zu speichern und später wieder abrufbar zu machen. Da nicht immer ein DTN mit einer größeren Anzahl von Knoten zur Verfügung steht, sollen Dummy-Daten mit einstellbaren Parametern generiert werden können, welche dann für weitere Forschungszwecke eingesetzt werden können. Die Aufgabe soll von zwei Gruppen bearbeitet werden. Eine Gruppe entwickelt und implementiert ein Kommunikationsprotokoll auf Basis von IBR-DTN:

  • Abfrage der benachbarten Knoten
  • Prüfen, ob SW dort läuft - falls ja, Daten rekursiv sammeln
  • Interface für optionale und zukünftige Daten bereitstellen
  • Generierung von Dummy-Netzen mit einstellbaren Parametern

Die zweite Gruppe nutzt die gesammelten Daten und stellt diese in einer grafischen Oberfläche dar. Dem Benutzer sollen diese Funktionen geboten werden:

  • Übersicht über die direkten und indirekten Nachbarn
  • Informationen über die Knoten mit unterstützter Software
  • Automatisches und manuelles Update der Anzeige, mit "History-Funktion", sodass kürzlich nicht mehr verfügbare Knoten nicht einfach verschwinden
  • Laden und Speichern von Netzkonfigurationen
  • echo-Pakete senden und auswerten um die RTT zum Host zu bestimmen

Es wird in C++ (Routing) und Java/Python (Visualisierung) entwickelt. Für die Darstellung des Netzgraphen kann gegebenenfalls auf bestehende Software wie Graphviz, Prefuse oder Jung zurückgegriffen werden.

Termin(e)
[ Kalender abonnieren | Kalender herunterladen ]
DatumBeschreibung
31.01.2013, 14:00 UhrVorstellung der Projekte (PK 2.2)
03.04.2013, 14:00 UhrKickoff (IZ105)
17.04.2013Abgabe Pflichtenheft
24.04.2013Abgabe Spezifikation der Systemtests
24.04.2013, 09:45 UhrProjekttreffen (IZ105)
15.05.2013Abgabe Systementwurf I
29.05.2013, 15:00 UhrZwischenpräsentation + Prototyp
26.06.2013Abgabe Systementwurf II
10.07.2013Abgabe Testdokumentation + Testprotokoll
11.07.2013Tag der jungen Software Entwickler (TDSE)
Literatur/LinksOrganisatorischesMaterialienVorlagenDokumenteTools

aktualisiert am 08.05.2013, 20:22 von Dr. Julian Timpner
printemailtop