TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

Softwareentwicklungspraktikum: Delay-Tolerant Jodel

SemesterSommersemester 2016 [ Andere Semester: Sommer 17 · Sommer 15 · Sommer 14 · Sommer 13 · Sommer 12 · Sommer 11 · Sommer 10 · Sommer 09 · Sommer 09 · Sommer 08 · Sommer 07 ]
IBR Gruppe(n)CM (Prof. Wolf)
ArtPraktikum
Dozent
PhotoProf. Dr.-Ing. Lars Wolf
Institutsleiter
wolf[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913288
Raum 138
Assistenten
PhotoDominik Schürmann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
schuermann[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913263
Raum 111
PhotoBjörn Gernert
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
gernert[[at]]ibr.cs.tu-bs.de
+49 531 3913285
Raum 112
HiwiSaskia Bellekom
Ort & Zeit

Übungstermine am IBR

Folgende betreute Übungstermine im IZ 146 werden angeboten:

  • Donnerstag, 15:00 bis 16:30 Uhr
Beginn04.04.2016
Hörerkreis Studierende der Informatik, Wirtschaftsinformatik und Informations-Systemtechnik im vierten Semester
Inhalt

Smartphone-Apps wie Jodel (oder YikYak im amerikanischen Raum) erlauben Studierenden anonym den neusten Klatsch und Tratsch auf dem braunschweiger Campus auszutauschen (Abbildung 1). Die Jodel-App bietet eine Art lokationsbasiertes Forum mit Voting- und Kommentarfunktion, um über die neusten Infos oder Fotos zu diskutieren.


Abbildung 1: Jodel in Braunschweig


Die Technik von Jodel basiert auf der Nutzung von Lokationsinformationen, die auf dem Smartphone zur Verfügung stehen (Google Play service location APIs), in Verbindung mit einen Cloud-Dienst, der von Jodel selbst betrieben wird. Nachrichten oder Fotos werden also einer Stadt zugeordnet, auf zentrale Server hochgeladen, und von dort von anderen Nutzern basierend auf deren Standort wieder abgerufen.

Dies setzt eine Internetverbindung voraus und erlaubt den Betreibern Fotos oder Inhalte zu filtern. Einen Grund hierfür nennt ein Spiegel-Artikel "[...] haben sich die App-Entwickler mittlerweile auch dazu entschlossen, Bilder erst zu prüfen, bevor sie freigeschaltet werden. Bevor es diese Regelung gab, waren Bilder von Studentinnen in der Timeline gelandet, die sich unter anderem in der Bibliothek oben ohne fotografiert hatten." Ist diese Begründung noch verständlich, so können Zensurmaßnahmen aber auch immer dazu genutzt werden, eine freie Meinungsäußerung zu unterbinden.

In dem diesjährigen SEP soll eine Jodel-Alternative entwickelt werden, die unter Nutzung eines Delay-Tolerant Networks einen Austausch von Nachrichten/Fotos Peer-to-Peer ermöglicht. Dazu sollen APIs von Android genutzt werden sowie IBR-DTN (eine Implementierung des Bundle-Protocol) als Kommunikationsbackend.

Für die erfolgreiche Bearbeitung müssen somit die folgenden Bearbeitungsschritte durchgeführt werden:

  1. Einarbeitung in Android-APIs, IBR-DTN APIs
  2. Design eines Austauschformats für das Bundle-Protocol
  3. Entwicklung einer Android-App, die ...
    • ... das Erstellen von Posts mit Nachrichten und Fotos erlaubt
    • ... eine Kommentar und Voting-Funktionen enthält
    • ... Posts mit Lokationsdaten markiert
    • ... Posts, Kommentare und Votings unter Nutzung des Austauschformats über IBR-DTN zwischen den Geräten austauscht
    • ... die gesamte Funktionalität ansprechend darstellt
    • ... optional eine Karma-Funktion enthält
  4. Test des Gesamtsystems
  5. Währenddessen: Pflege der SEP-Dokumente (Angebot, Pflichtenheft, Fachentwurf, ...)
Termin(e)
[ Kalender abonnieren | Kalender herunterladen ]
DatumBeschreibung
11.02.2016, 14:00 UhrVorstellung der Projekte (PK 2.2)
04.04.2016, 13:00 UhrKick-off (IZ 105)
20.04.2016, 23:59 UhrAbgabe Angebot
11.05.2016, 23:59 UhrAbgabe Pflichtenheft und Abnahmetestspezifikation
01.06.2016, 23:59 UhrAbgabe Fachentwurf
29.06.2016, 23:59 UhrAbgabe Technischer Entwurf
06.07.2016, 23:59 UhrAbgabe Testdokumentation
14.07.2016, 13:00 UhrTag der jungen Software Entwickler (TDSE)
Literatur/LinksOrganisatorischesMaterialien (nach Login abrufbar)VorlagenSVN-HilfenWeitere Hilfen

aktualisiert am 15.04.2016, 16:26 von Dominik Schürmann
printemailtop