TU BRAUNSCHWEIG
| Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät | Informatik
Informatikzentrum

IBR-CM-Vorlagen

AutorDominik Schürmann
SchlüsselworteLaTeX, Vorlagen, Templates

Zu dieser Seite

Auf dieser Seite werden Hilfestellungen gesammelt um Dokumente für die IBR CM Group zu erstellen. Es werden hier explizit keine fertigen LaTeX-Vorlagen gesammelt sondern nur Hilfestellungen gegeben, da dies die Wartbarkeit der Seite vereinfacht und offizielle tubslatex-Vorlagen und Corporate-Design-Vorlagen existieren, die nur passend konfiguriert werden müssen.

Übersicht

Thesis Framework

Für Abschlussarbeiten steht ein Grundgerüst (Framework) zur Verfügung, das bereits die Vorlagen für Exposé und Abschlussarbeit (siehe unten) zusammenfasst und nach kurzer Konfiguration bereits das Verfassen von Inhalten ermöglicht. Das Framework liefert dazu bereits eine Grundstruktur aus Ordnern und Dateien, welche die Übersichtlichkeit während der Bearbeitung der Abschlussarbeit verbessern. Das Framework lässt sich aus dem Gitlab des IBR klonen/herunterladen/forken.

Exposé

\documentclass[
  a4paper,
  11pt,
  style=screen,
  extramargin,
  bcor=10mm,
  rgb,
  hyperrefdark,
  abstract=on,
]{tubsartcl}

\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[ngerman]{babel}

\usepackage{hyperref}
\usepackage{tabularx}
\usepackage{pgfgantt} % Schedule

\subtitle{Exposé zur Masterarbeit}
\title{Awesome Title}
\author{Max Mustermann}
\logo{Institut für Betriebssysteme und~Rechnerverbund}
\date{\today}

\begin{document}
\maketitle[plain,logo=left]
\begin{table}[h]
  \centering
  \begin{tabularx}{.7\textwidth}{XX}
    \hline
    Deutscher Titel     & Fantastischer Titel   \\\hline
    Englischer Titel    & Awesome Title         \\\hline
    Anmeldedatum        & 1. Januar 1970        \\\hline
    Matrikelnummer      & 1234567               \\\hline
    E-Mail              & max@example.com       \\\hline
    Studiengang         & Informatik            \\\hline
  \end{tabularx}
\end{table}
\clearpage

\section{Einleitung}
\subsection{Motivation}
\subsection{Aufgabenstellung}
\section{Related Work}
\section{Evaluation}
\section{Zeitplan}

% für Bachelorarbeiten
\begin{ganttchart}[hgrid, vgrid,]{1}{12}
\gantttitle{Woche}{12} \\
\gantttitlelist{1,...,12}{1} \\
\ganttbar{AP 1}{1}{4} \\
\ganttbar{AP2}{5}{9} \\
\ganttbar{AP3}{7}{11} \\
\ganttbar{Druck und Abgabe}{12}{12} \\
\ganttmilestone{Abschlussvortrag}{12}
\end{ganttchart}

% für Masterarbeiten
\begin{ganttchart}[hgrid, vgrid,]{1}{24}
\gantttitle{Woche}{24} \\
\gantttitlelist{1,...,24}{1} \\
\ganttbar{AP 1}{1}{4} \\
\ganttbar{AP2}{5}{9} \\
\ganttmilestone{Meilenstein}{6} \\ % Meilenstein nach 6 Wochen
\ganttmilestone{Zwischenvortrag}{6} \\ % Zwischenvortrag nur bei Masterarbeiten
\ganttbar{AP3}{7}{17} \\
\ganttbar{AP4}{18}{23} \\
\ganttbar{Druck und Abgabe}{24}{24} \\
\ganttmilestone{Abschlussvortrag}{24}
\end{ganttchart}

\subsection{Arbeitspakete}
% Jedes Arbeitspaket wird genau beschrieben.
% Jedes Arbeitspaket bekommt eine stichpunktartige Liste von Muss- und Kann-Kriterien,
% deren Erfüllung später überprüfbar ist.

\subsection{Meilenstein}
% nur bei Masterarbeiten
% Hier wird aufgelistet, welche Kriterien bis zum Meilenstein erfüllt sein müssen.
% Für Arbeitspakete die über den Meilenstein hinaus gehen (hier etwa AP2) müssen die Kriterien
% genau beschrieben sein, die am Meilenstein erfüllt sind.

\newpage

\section{Durchführung und Bearbeitung}
\noindent
Dieses Dokument stellt die Grundlage zur Bearbeitung der Masterarbeit dar und beschreibt
die vorgesehenen Inhalte und Ziele.
Die Hinweise zur Durchführung von studentischen Arbeiten am IBR werden
beachtet\footnote{\url{http://www.ibr.cs.tu-bs.de/kb/arbeiten.html}}.
Die Laufzeit beträgt 6 Monate.
\vspace*{10mm}
\paragraph{Aufgabenstellung und Betreuung}\hfill\\[3ex]
\noindent
\begin{tabularx}{\textwidth}{@{}XX}
B.\,Treuer, M.\,Sc.           & \rule[-0.5ex]{\linewidth}{1pt}\newline\itshape(Datum, Unterschrift)\\[5ex]
Prof.\,Dr.-Ing.\,L.\,Wolf          & \rule[-0.5ex]{\linewidth}{1pt}\newline\itshape(Datum, Unterschrift)
\end{tabularx}
\vspace*{10mm}
\paragraph{Bearbeitung}\hfill\\[3ex]
\noindent
\begin{tabularx}{\textwidth}{@{}XX}
Max Mustermann, B.\,Sc.       & \rule[-0.5ex]{\linewidth}{1pt}\newline\itshape(Datum, Unterschrift)
\end{tabularx}

\end{document}

Abschlussarbeiten

Bei der Erstellung von Bachelor-, Projekt-, und Masterarbeiten sollte die tubsbook-Klasse aus den offiziellen LaTeX-Vorlagen genutzt werden. Die LaTeX-Vorlagen können von der tubslatex-Webseite heruntergeladen werden. Als Grundlage für die Gestaltung einer Abschlussarbeit können die offiziellen tubsbook-Beispieldateien herangezogen werden. Zusätzlich dazu sollte folgende Dokument-Vorlage genutzt werden:

Dokument-Vorlage

Bei der Auswahl der Parametern für die tubsbook-Klasse wurde auf folgende Gesichtspunkte geachtet:

  • Aktivierung der print-Option für die richtige Bindekorrektur für eine Klebebindung
  • Aktivierung der Versalziffern anstatt der tiefergestellten Mediaevalziffern
  • tubsbook lässt standardmäßig wenig Rand, deshalb ist extramargin eingeschaltet.
  • Note: Trotz extramargin verbraucht tubsbook in meinem Test 10 Seiten weniger als scrbook aus dem KOMA-Paket (93 statt 103 Seiten bei einer mir vorliegenden Abschlussarbeit)
\documentclass[%
  a4paper,              % DIN A4
  style=print,          % enables twoside, print colors, and BCOR=15mm
  bibliography=totoc,   % bibliography gets unnumbered entry
  nexus,                % corporate design font
  lnum,                 % use "Versalziffern" instead of "Mediaevalziffern"
  extramargin,          % override corporate design margin to give more space for one-column text
%  smallchapters         % can optionally be enabled for smaller font size in chapter headings
]{tubsbook}

\usepackage[utf8]{inputenc} % encoding of latex files
\usepackage[english]{babel} % hyphenation

\usepackage{pdfpages}

% [...] Insert packages

% metadata
\subject{Master's Thesis}
\title{Your title}
\author{Max Mustermann}
\date{\today}
\publishers{\textbf{Institute of Operating Systems and Computer Networks\\Prof.\,Dr.-Ing.\,Lars Wolf}\\
\vspace*{2em}
Supervisor:\\
Super\,Visor,\,M.\,Sc.}

\begin{document}
\frontmatter % roman page numbering

\maketitle
\cleardoublepage

% statement of originality
\thispagestyle{plain} % no header
\vspace*{7cm}
\centerline{\bfseries Statement of Originality}
\vspace*{1em}
\noindent
This thesis has been performed independently with the support of my supervisor/s.
To the best of the author's knowledge, this thesis contains no material previously
published or written by another person except where due reference is made in the text.

\par
  \bigskip\noindent Braunschweig, \today \par
  \vspace*{10mm}
  \hfill\hrulefill
\cleardoublepage

% abstract
\thispagestyle{plain} % no header
\centerline{\bfseries Abstract}
\vspace*{1em}
\noindent
Insert abstract
\cleardoublepage

% include Aufgabenstellung pdf
\includepdf[pages=-]{aufgabenstellung/Aufgabenstellung}
\cleardoublepage

\tableofcontents
\cleardoublepage

\listoffigures
\cleardoublepage

\listoftables
\cleardoublepage

\mainmatter % arabic numbering

% [...] Insert actual content

\end{document}

Erklärung (Alternativ auf Deutsch)

\thispagestyle{plain} % no header
\vspace*{7cm}
\centerline{\bfseries Eidesstattliche Erklärung}
\vspace*{1em}
\noindent
Ich erkläre hiermit an Eides statt, dass ich die vorliegende
Bachelorarbeit/Projektarbeit/Masterarbeit selbstständig verfasst sowie alle
benutzten Quellen und Hilfsmittel vollständig angegeben habe und dass die Arbeit
nicht bereits als Prüfungsarbeit vorgelegen hat.

\par
  \bigskip\noindent Braunschweig, \today \par
  \vspace*{10mm}
  \hfill\hrulefill
\cleardoublepage

Seminar-Ausarbeitungen

Bei der Erstellung von Seminar-Ausarbeitungen sollte die tubsartcl-Klasse aus den offiziellen LaTeX-Vorlagen genutzt werden. Die LaTeX-Vorlagen können von der tubslatex-Webseite heruntergeladen werden. Als Grundlage für die Gestaltung einer Seminar-Ausarbeitung können die offiziellen tubsartcl-Beispieldateien herangezogen werden. Zusätzlich dazu sollte folgende Dokument-Präambel genutzt werden:

Dokument-Präambel

\documentclass[%
  a4paper,              % DIN A4
  12pt,
  style=print,
  blue,
  nexus,                % corporate design font
  lnum,                 % use "Versalziffern" instead of "Mediaevalziffern"
  extramargin,          % override corporate design margin to give more space for one-column text
]{tubsartcl}

% Insert your packages here

\begin{document}

\maketitle

\begin{abstract}
Insert abstract here
\end{abstract}

\end{document}

Zitierstile

Bei der Erstellung von Abschlussarbeiten und Seminar-Ausarbeitungen kann ein numerischer oder alphabetischer Zitierstil verwendet werden. Bei der Nutzung von BibTeX nennen sich diese Stile unsrt und alpha. Bei der Nutzung von Biblatex numeric und alphabetic.

LaTeX-Präsentationen

Für LaTeX-Präsentationen empfehlen wir die Beamer-Klasse unter Nutzung der offiziellen tubs-Theme. Diese kann von der tubslatex-Webseite heruntergeladen werden. Zusätzlich zu dem offiziellen Beamer-Beispielen von der tubslatex-Webseite empfehlen wir die im nächsten Abschnitt angegebenen Parameter um eine einheitliche Gestaltung zu gewährleisten.

tubs-Theme

Bei der Auswahl der Parametern für die tubs-Theme wurde auf folgende Gesichtspunkte geachtet:

  • Auswahl eines angenehmen Farbschemas
  • Keine farbig hinterlegten Blöcke (colorblocks-Parameter lenkt zu sehr vom Inhalt ab und wirkt erdrückend)
\usetheme[%
  blue,                  % secondary color (yellow/orange/blue/green/violet)
  dark,                  % brightness (light,medium,dark)
  tocinheader,           % toc in header
  nosubsectionsinheader, % no subsections in header toc
  nexus,                 % corporate design font
%  lnum,                  % NOTE: only available since tubslatex 1.01,
                         % use "Versalziffern" instead of "Mediaevalziffern"
]{tubs}

Powerpoint-Präsentationen

Powerpoint-Vorlagen können aus der CD-Toolbox der TU Braunschweig heruntergeladen werden.

OpenOffice/LibreOffice-Präsentationen

Eine nicht offiziell unterstützt Vorlage ist hier zu finden: OpenOffice/LibreOffice-Vorlage

Nexus-Schriftart

Die Schriftart Nexus findet man in der CD-Toolbox der TU Braunschweig.

Logos

Logos für die LaTeX-Vorlagen finden sich hier: ibr_logos.zip
Diese können beispielsweise wie folgt eingebunden werden:

\logo{\includegraphics{ibr_en.pdf}}

Gnuplot

Gnuplot-Include für Farben im Corporate Design

set linetype  1 lc rgb "#ae293e" lw 1
set linetype  2 lc rgb "#4c9ab6" lw 1
set linetype  3 lc rgb "#9fab4e" lw 1
set linetype  4 lc rgb "#da6f00" lw 1
set linetype  5 lc rgb "#417a8f" lw 1
set linetype  6 lc rgb "#914990" lw 1
set linetype  7 lc rgb "#cc334c" lw 1
set linetype  8 lc rgb "#5db5d5" lw 1
set linetype  9 lc rgb "#bbc85f" lw 1
set linetype 10 lc rgb "#fd8300" lw 1
set linetype 11 lc rgb "#4f91a8" lw 1
set linetype 12 lc rgb "#aa59a9" lw 1
set linetype 13 lc rgb "#e0b2b5" lw 1
set linetype 14 lc rgb "#b7d5e5" lw 1
set linetype 15 lc rgb "#d8deb7" lw 1
set linetype 16 lc rgb "#fec1af" lw 1
set linetype cycle  16

Inkscape und Gimp Farbpalette im Corporate Design

Die TU stellt hier ein .zip-Datei zur Verfügung. Diese beinhaltet eine .gpl-Datei, diese einfach nach ~/.config/inkscape/palettes/ speichern.

Poster

Eine Vorlage für Poster findet sich in den tubslatex-Vorlagen. Eine nicht offiziell unterstützt Vorlage für Inkscape ist hier zu finden: poster_inkscape.svg

TU Farben

\definecolor{TuBlack}{RGB}{0,0,0}
\definecolor{TuGray80}{RGB}{51,51,51}
\definecolor{TuGray60}{RGB}{102,102,102}
\definecolor{TuGray40}{RGB}{153,153,153}
\definecolor{TuGray20}{RGB}{204,204,204}
\definecolor{TuYellow}{RGB}{255,200,42}
\definecolor{TuYellow80}{RGB}{255,211,85}
\definecolor{TuYellow60}{RGB}{255,222,127}
\definecolor{TuYellow40}{RGB}{255,233,170}
\definecolor{TuYellow20}{RGB}{255,244,212}
\definecolor{TuOrange}{RGB}{225,109,0}
\definecolor{TuOrange80}{RGB}{231,138,51}
\definecolor{TuOrange60}{RGB}{237,167,102}
\definecolor{TuOrange40}{RGB}{243,197,153}
\definecolor{TuOrange20}{RGB}{249,226,204}
\definecolor{TuDarkRed}{RGB}{113,28,47}
\definecolor{TuDarkRed80}{RGB}{141,73,89}
\definecolor{TuDarkRed60}{RGB}{170,119,130}
\definecolor{TuDarkRed40}{RGB}{198,164,172}
\definecolor{TuDarkRed20}{RGB}{227,210,213}
\definecolor{TuLightGreen}{RGB}{172,193,58}
\definecolor{TuLightGreen80}{RGB}{189,205,97}
\definecolor{TuLightGreen60}{RGB}{205,218,137}
\definecolor{TuLightGreen40}{RGB}{222,230,176}
\definecolor{TuLightGreen20}{RGB}{238,243,216}
\definecolor{TuGreen}{RGB}{109,131,0}
\definecolor{TuGreen80}{RGB}{138,156,51}
\definecolor{TuGreen60}{RGB}{167,181,102}
\definecolor{TuGreen40}{RGB}{197,205,153}
\definecolor{TuGreen20}{RGB}{226,230,204}
\definecolor{TuDarkGreen}{RGB}{0,83,74}
\definecolor{TuDarkGreen80}{RGB}{51,117,110}
\definecolor{TuDarkGreen60}{RGB}{102,152,146}
\definecolor{TuDarkGreen40}{RGB}{153,186,183}
\definecolor{TuDarkGreen20}{RGB}{204,221,219}
\definecolor{TuLightBlue}{RGB}{102,180,211}
\definecolor{TuLightBlue80}{RGB}{133,195,220}
\definecolor{TuLightBlue60}{RGB}{163,210,229}
\definecolor{TuLightBlue40}{RGB}{194,225,237}
\definecolor{TuLightBlue20}{RGB}{224,240,246}
\definecolor{TuBlue}{RGB}{0,122,155}
\definecolor{TuBlue80}{RGB}{51,141,175}
\definecolor{TuBlue60}{RGB}{102,169,195}
\definecolor{TuBlue40}{RGB}{153,198,215}
\definecolor{TuBlue20}{RGB}{204,226,235}
\definecolor{TuDarkBlue}{RGB}{0,63,87}
\definecolor{TuDarkBlue80}{RGB}{51,101,121}
\definecolor{TuDarkBlue60}{RGB}{102,140,154}
\definecolor{TuDarkBlue40}{RGB}{153,178,188}
\definecolor{TuDarkBlue20}{RGB}{204,217,221}
\definecolor{TuLightPurple}{RGB}{138,48,127}
\definecolor{TuLightPurple80}{RGB}{161,89,153}
\definecolor{TuLightPurple60}{RGB}{185,131,178}
\definecolor{TuLightPurple40}{RGB}{208,172,204}
\definecolor{TuLightPurple20}{RGB}{232,214,229}
\definecolor{TuPurple}{RGB}{81,18,70}
\definecolor{TuPurple80}{RGB}{116,65,107}
\definecolor{TuPurple60}{RGB}{151,113,144}
\definecolor{TuPurple40}{RGB}{185,160,181}
\definecolor{TuPurple20}{RGB}{220,208,218}
\definecolor{TuDarkPurple}{RGB}{76,24,48}
\definecolor{TuDarkPurple80}{RGB}{112,70,89}
\definecolor{TuDarkPurple60}{RGB}{148,116,131}
\definecolor{TuDarkPurple40}{RGB}{183,163,172}
\definecolor{TuDarkPurple20}{RGB}{219,209,214}
\definecolor{TuRed}{RGB}{190,30,60}
VorschauNameHex #
TU Braunschweig Rotbe1e3c
Weißffffff
Schwarz000000
Grau 80%333333
Grau 60%666666
Grau 40%999999
Grau 20%cccccc
Gelbffc82a
Gelb 80%ffd355
Gelb 60%ffde7f
Gelb 40%ffe9aa
Gelb 20%fff4d4
Orangee16d00
Orange 80%e78a33
Orange 60%eda766
Orange 40%f3c599
Orange 20%f9e2cc
Dunkelrot711c2f
Dunkelrot 80%8d4959
Dunkelrot 60%aa7782
Dunkelrot 40%c6a4ac
Dunkelrot 20%e3d2d5
Hellgrünacc13a
Hellgrün 80%bdcd61
Hellgrün 60%cdda89
Hellgrün 40%dee6b0
Hellgrün 20%eef3d8
Grün6d8300
Grün 80%8a9c33
Grün 60%a7b566
Grün 40%c5cd99
Grün 20%e2e6cc
Dunkelgrün00534a
Dunkelgrün 80%33756e
Dunkelgrün 60%669892
Dunkelgrün 40%99bab7
Dunkelgrün 20%ccdddb
Hellblau66b4d3
Hellblau 80%85c3dc
Hellblau 60%a3d2e5
Hellblau 40%c2e1ed
Hellblau 20%e0f0f6
Blau007a9b
Blau 80%338daf
Blau 60%66a9c3
Blau 40%99c6d7
Blau 20%cce2eb
Dunkelblau003f57
Dunkelblau 80%336579
Dunkelblau 60%668c9a
Dunkelblau 40%99b2bc
Dunkelblau 20%ccd9dd
Hellviolett8a307f
Hellviolett 80%a15999
Hellviolett 60%b983b2
Hellviolett 40%d0accc
Hellviolett 20%e8d6e5
Violett511246
Violett 80%74416b
Violett 60%977190
Violett 40%b9a0b5
Violett 20%dcd0da
Dunkelviolett4c1830
Dunkelviolett 80%704659
Dunkelviolett 60%947483
Dunkelviolett 40%b7a3ac
Dunkelviolett 20%dbd1d6

aktualisiert am 22.02.2017, 15:58 von Dominik Schürmann
printemailtop